Hier finden Sie uns

Uferweg 12

74238 Krautheim

Telefon: +49 6294 908 - 0
Telefax: +49 6294 9239
E-Mail: anfragen(at)ruedinger.de

Unser Airport Office (STR):

Building 605 Room 4321
70629 Stuttgart-Airport

Telefon +49 711 948-2290

Zweigstelle Hamburg:

An den Birken 20

21266 Jesteburg

Telefon: +49 4181 2323-320
Telefax: +49 4181 2323-317

 

Rüdinger – Die Spedition mit Lang-Lkw in Baden-Württemberg

 

 

Nach Dauertest seit 1.1.2017 in Regelbetrieb

 

Der fünf Jahre dauernde Feldversuch ist beendet. Mit Veröffentlichung des Abschlussberichts der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) im Herbst 2016 wurden die positiven Ergebnisse des Zwischenberichts bestätigt.

 

Tests und ein umfangreiches Gutachten haben die Bedenken der Gegner entkräftet, so der Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt. Und weiter, es gebe keine Verlagerung von Gütern der Schiene auf die Straße. Außerdem werde auch bis zu 25 % CO2 eingespart, da zwei Lang-Lkw drei herkömmliche Lastwagen ersetzen könnten. Auch die Infrastruktur, wie Brücken- und Straßen, nehmen keinen Schaden, da die Lang-Lkw nicht schwerer sein dürfen als die bisherigen.

 

Seit 1. Januar 2017 ist der Großversuch Lang-Lkw nun in den Regelbetrieb überführt worden. Entsprechend der Verordnung des Bundesverkehrsministeriums (BMVI) ist der unbefristet streckenbezogene Regelbetrieb auf Basis des bestehenden Positivnetzes (Meldungen der geeigneten Straßen durch die Länder) erlaubt.

 

Was sich darüber hinaus nicht verändert hat ist, dass es nach wie vor in der ganzen Region Heilbronn-Franken nur einen Anschluss an das Positiv-Netz gibt: Von der A81 zum Rüdinger-Standort Altkrautheim. Damit hat Krautheim, wo sich nach Rüdingers Selbsteinschätzung im positiven Sinne „Fuchs und Hase gute Nacht sagen“, verkehrsrechtlich betrachtet eine bessere Verkehrsanbindung, als zum Beispiel das Audi-Werk in Neckarsulm oder das große Gewerbegebiet „Böllinger Höfe“ in Heilbronn.

 

 

 

Lang-Lkw, Prominenz und die Leitung der Spedition: In Krautheim ließ man es sich nicht nehmen, zum Krautheimer Frühling 100 Interessierten – darunter der Krautheimer Bürgermeister Andreas Köhler (links) und der Landtagsabgeordnete Arnulf von Eyb (rechts) – eine Fahrt mit dem Giga-Liner anzubieten.

Lang-Lkw: Pro und Contra

 

Auf einer Themen-Seite zum Streit-Objekt Lang-Lkw beleuchtet die regionale Zeitung FRÄNKISCHE NACHRICHTEN, die in Tauberbischofsheim erscheint, wertneutral die Vorteile und informiert über die Nachteile solcher 25 Meter langen Fahrzeuge. Zwei Berichte, in denen Befürworter und Gegner zitiert sind, machen es dem Leser möglich, sich ein eigenes Bid zu machen. Besonders beim Aspekt des Umweltschutzes, bzw. der Umweltbelastung sind sich beide Parteien überhaut nicht einig. Hauptargument der Speditionen ist die Entlastung der Umwelt durch Ersparnisse beim Kraftstoffverbrauch und der geringeren Belastung der Straßenbeläge, weil bei gleichem Frachtvolumen weniger Lkw auf jedem Kilometer Straße fahren. Hauptargument von Umweltschützern ist es, diese Annahmen zu bezweifeln.

 

Hier können Sie sich informieren und gleichzeitig den Bericht in den  FRÄNKISCHEN NACHRICHTEN lesen.

 

2-März-2016.pdf
PDF-Dokument [1.9 MB]

 

Zum Seitenanfang

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Rüdinger – Die starke Spedition in Baden-Württemberg